BBQ-Sauce, rauchig süß

Ich bin absoluter Burger-Fetischist, und da hab ich natürlich auch gerne ein wirklich fantastische BBQ-Sauce zur Hand. Damit ihr die auch machen könnt, hier das strunzdumme, einfache Rezept. Simple is always great. Oder so. Die Sauce passt aber auch gut zu nem Raclette oder Fondue, also, gleich mal für Sylvester ausprobieren.

Zutaten

  • 500 ml Schwarzbier
  • 800 g geschälte Dosentomaten
  • zwei Prisen Salz
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Rauchpaprika
  • Etwas Essig (ca. 1 TL)
Zubereitungen
  1. Das Schwarzbier und die Tomaten in einen Topf geben, aufkochen und leise auf etwa 300 ml einkochen lassen.
  2. Das ganze mit Salz, Honig, Essig und Rauchpaprikapulver abschmecken.
  3. Pürieren und durch ein Sieb gießen.
  4. Mindestens 1 Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Das ergibt dann eine Geschmacksexplosion, die voll auf die 12 geht.

Abwandlungen

Anstatt des geräucherten Paprikapulvers kannst Du auch geräucherte Chilis verwenden. Damit lässt sich Schärfe und Rauch aber nicht getrennt einstellen, weshalb ich getrocknete, geräucherte Tomaten vorziehen würde. Übrigens kommt Chili in dem Rezept wirklich gut, 1 getrocknete Schote ohne Kerne verleiht der Sauce mächtig drive. Wer Faul ist und die Dosentomaten durch Tomatenmark ersetzen will, vergiss es, das schmeckt so ekelhaft, das funktioniert einfach nicht.

Dips

Die Dips für das Hörerinnengrillen in Düsseldorf

Die Dips für das Hörerinnengrillen in Düsseldorf

Ob für Rohkost, Grillfleisch, Fondue, Pellkartoffeln oder einfach frisches Brot oder Sandwiches, es lohnt sich immer, ein paar geniale Dips da zu haben. Und da nichts leichter als ein leckerer Dip ist, kann man so manches Essen damit ordentlich aufwerten und hat, gerade wenn man sie zu einer Grillparty mitbringt, unheimlich wenig Arbeit und ein Rezept, das sich ganz leicht austauschen lässt. Ich glaube, ich werde mir auf meine nächsten Visitenkarten immer ein Rezept auf die Rückseite drucken lassen, ein guter Grund, das man auf sie aufpasst und nicht wegwirft.

Weiterlesen “Dips” »

Cocktailsauce

Diese klassische kalte Sauce wird zu Krustentieren, meist als Salat zubereitet, oder Fondue gereicht. Natürlich passt sie auch zu Fast Food wie Chickennuggets oder Pommes.

Zutaten

  • 3 EL Tomatenketchup
  • 4 EL Mayonnaise
  • 1 Spritzer Weinbrand
  • 1 Prise Cayenpfeffer
  • 1 Msp. Meerettich
  • 1 Spritzer Orangensaft

Zubereitung

  1. Ketchup, Mayonnaise, Meerettich und den Weinbrand verrühren
  2. Die Sauce mit Cayenpfeffer und etwas Orangensaft abschmecken

Abwandlungen
Bei der Zubereitung kann man natürlich auf alles verzichten, bis auf Mayonnaise und Ketchup. Dadurch schmeckt die Sauce zwar nicht besser, wenn man aber nicht alle Zutaten vorhanden hat, ist das immer noch besser, als nur Ketchup hinzustellen. Wer Lust auf Experimente verspürt, der gibt etwas fein gehackten Ingwer, eine Orangenreduktion oder einen Hauch Knoblauch dazu.