Feta-Dattel-Currypaste

Salz, Frucht und süße, kombiniert mit dem herben Geschmack von Feta, so einfach kann eine süchtig machende Droge sein. Dazu frisches Fladenbrot, Ciabatta oder ähnliches Weißbrot und der Abend ist gerettet. Nachdem ich das ganze einmal mit zu einer Party genommen habe, muss ich es immer wieder mit anschleppen. „Kannst Du nicht bitte wieder diesen tollen Käse machen, den Du immer machst?“ Weiterlesen “Feta-Dattel-Currypaste” »

Kokos-Currysuppe mit Garnele und Sesamkick

Kokos-Curry-Garnele

Kokos-Curry-Garnele

Es gibt Gerichte, die koche ich sehr häufig und immer wieder über all die Jahre, seid dem ich sie kennen gelernt habe. Diese Suppe ist eine meiner Liebsten, sie ist leicht, exotisch, unheimlich wohlschmeckend und sehr leicht zuzubereiten. Bei alle dem ist sie so wandlungsfähig, das es keinen Grund, sie nicht zu kochen, es sei denn natürlich, man bekommt keine Currypaste oder Kokosmilch. Wer keine Garnele mag probiert das ganze entweder mit Huhn, Fischfilet oder einfach vegan. Mit etwas gekochtem Reis oder der doppelten Menge an Gemüse wird aus ihr eine gesunde Hauptmahlzeit. Weiterlesen “Kokos-Currysuppe mit Garnele und Sesamkick” »

Safthuhn

Viel zu oft muss man viel zu trockenes Huhn essen, überwürzt mit Salz und Paprika, weil der Vogel ansonsten nach nichts mehr schmecken würde. Und eigentlich will man dann doch nur die Keulen essen, die Brust ist meist so dröge, das man sich fragt, warum man sich ein halbes Hähnchen vom Grill bestellt hat. Jedes mal erneut.

Zum Glück hat das jetzt alles ein Ende, und zwar sofort, denn dieses einfache Rezept gelingt immer und niemand wird sich mehr wünschen, die Keule bekommen zu haben, sobald man in das tropfend saftige Fleisch der Hühnerbrust beißt…

Weiterlesen “Safthuhn” »

Schnitzel

Schnitzel sind überall beliebt, bei Alt, bei Jung, bei Feinschmeckern und bei Imbissbudenfreunden, und das zu Recht. Saftig, zart und außen dennoch kross und vor allem verdammt lecker, so kommt die panierte Scheibe Fleisch daher, reiht sich mit Kartoffelsalat, Bratkartoffeln, Pilz-, Curry- oder Paprikasauce und noch vielen anderen köstlichen Beilagen in die lange Schlange der Speisen, denen man kaum widerstehen kann. Auch und gerade jetzt zur Schnitt-, äh, Spargelsaison wird es wieder tausendfach zubereitet.

Wie ich das mache, das zeige und erkläre ich Dir in diesem Video.

Marinierte Zwiebeln und wie ein Salat daraus wird

Marinierte Zwiebeln mit Honig und roter Paprika

Marinierte Zwiebeln mit Honig und roter Paprika

Grillwetter ist ja auch so Salatwetter, denn die lassen sich klasse vorbereiten, bringen tolle Farben mit sich, kosten nicht viel und verstopfen den Magen nicht, der wird noch zur Fleischaufnahme benötigt. Und wer nicht viel Geld für Beilagen ausgeben muss, der kann sich natürlich auch ein anständiges Stück Fleisch leisten.

Wer wie ich nicht viel von esoterisch-leichten Pseudosalat hält, man denke nur an Kartoffelsalat mit Pflanzenfett, welches als Salatcreme angeboten wird, geschweige denn Sprossensalaten, der will was herzhaftes, zumal wir ja auch nicht vorhaben, interdimensionales Grillgut zuzubereiten. Also, her mit einem würzigen Salat, der mit den kräftig gewürzten und über offener Glut kross gegrillten Schweinebauchscheiben oder Nackensteaks mithalten kann. Weiterlesen “Marinierte Zwiebeln und wie ein Salat daraus wird” »

Tomatensauce und Basilikumöl zubereiten

In diesem Video zeige ich Dir, wie man eine wirklich gute und einfache Tomatensauce zubereitet, ob für Pasta, Pizza oder zu einem Picata Milanese, die Grundlagen sind immer die gleichen. Das ganze lässt sich wunderbar in großen Mengen vorkochen und einfrieren.

Weiterlesen “Tomatensauce und Basilikumöl zubereiten” »

Lachs braten mit Haut-SO wird’s knusprig und saftig

Lachs mit Haut, schön knusprig gebraten und trotzdem saftig serviert, das ist ein wahrer Traum Der kann jetzt für jeden wahr werden, denn das ganze ist so einfach, dafür muss man nicht viel können. Worauf man achten muss und wie das ganze funktioniert, das zeige ich Dir in diesem Video. Viel Spaß beim nachmachen und später angeben. Dazu gibt es noch ein saftiges Wurzelgemüse, das im Handumdrehen zubereitet ist.

Paprikagemüse zubereiten – mit Pfiff

In diesem Video zeige ich Dir, wie Du ein wahnsinnig geniales Paprikagemüse zubereitest und was Du damit machen kannst. Durch die Zitrone bekommt das ganze erst richtig drive, die Kapern sollte man unbedingt probieren, auch wenn man eigentlich kein Fan von diesen kleinen Dingern ist. Und immer dran denken: do this at home!

Zutaten

  • 2 Paprika, rot und gelb
  • 1 Zwiebel
  • etwas Olivenöl
  • 1 Biozitrone
  • 1 TL oder mehr Kapern
  • Salz, Zucker
  • etwas Butter und 2 EL Wasser

BBQ-Sauce, rauchig süß

Ich bin absoluter Burger-Fetischist, und da hab ich natürlich auch gerne ein wirklich fantastische BBQ-Sauce zur Hand. Damit ihr die auch machen könnt, hier das strunzdumme, einfache Rezept. Simple is always great. Oder so. Die Sauce passt aber auch gut zu nem Raclette oder Fondue, also, gleich mal für Sylvester ausprobieren.

Zutaten

  • 500 ml Schwarzbier
  • 800 g geschälte Dosentomaten
  • zwei Prisen Salz
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Rauchpaprika
  • Etwas Essig (ca. 1 TL)
Zubereitungen
  1. Das Schwarzbier und die Tomaten in einen Topf geben, aufkochen und leise auf etwa 300 ml einkochen lassen.
  2. Das ganze mit Salz, Honig, Essig und Rauchpaprikapulver abschmecken.
  3. Pürieren und durch ein Sieb gießen.
  4. Mindestens 1 Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Das ergibt dann eine Geschmacksexplosion, die voll auf die 12 geht.

Abwandlungen

Anstatt des geräucherten Paprikapulvers kannst Du auch geräucherte Chilis verwenden. Damit lässt sich Schärfe und Rauch aber nicht getrennt einstellen, weshalb ich getrocknete, geräucherte Tomaten vorziehen würde. Übrigens kommt Chili in dem Rezept wirklich gut, 1 getrocknete Schote ohne Kerne verleiht der Sauce mächtig drive. Wer Faul ist und die Dosentomaten durch Tomatenmark ersetzen will, vergiss es, das schmeckt so ekelhaft, das funktioniert einfach nicht.