CC 042-Pasta

Update: Die Folge ist aufgenommen und alle Hörerfragen wurden beantwortet. Ich hoffe auch ausreichend genug. Wie gewohnt wirds die Folge am Sonntag geben und ich freue mich schon auf Euer Feedback.

Und schon gehts in die nächste Vorbereitung für eine Sendung. Thema diesmal: Pasta. Fragen, Anregungen und Rezeptvorschläge fühlen sich in den Kommentaren zu diesem Artikel sehr wohl und werden mit in die Sendung eingebaut.

Der Umzug läuft – Update

Der Großteil des Umzuges ist geschafft, hier und da zwickt der Schuh noch ein bisschen, das wird sich im Idealfall aber in den nächsten Tagen geben. Ich hoffe, das neue Design gefällt Dir und Du findest Dich gut zurecht. Sollte Dir jedoch etwas auffallen, das noch nicht reibungslos funktioniert, dann schreib es bitte hier in die Kommentare. Ich werde mich dann schnellstmöglich darum kümmern. Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß mit dem Culinaricast.

Noch gibt es Probleme mit dem Abspielen der Podcastfolgen auf iOs Geräten. An einer Lösung wird gearbeitet.

Eure Unterstützung ist gefragt

Aus aktuellem Anlass möchte ich Euch heute um Eure direkte Unterstützung bitten. Da ich nun für 1 Jahr in Elternzeit gehe und mich somit keine Festanstellung mehr etwa 10 Stunden am Tag aus dem Hause zwingt, möchte ich die Zeit auch gerne nutzen, um Euch in den 3 Blogs ( das Sprechzimmer, die Geschichten aus Anderswo und der Culinaricast-Blog) sowie den jeweiligen Podcasts (Culinaricast, Sprechzimmer-Musik und dem baldig anstehenden Hörspielpodcast) mit vielen neuen Artikel bzw. Folgen versorgen zu können.

Da ich nun aber das Problem habe, das ich dafür nicht immer ins Studio gehen kann und immer wieder Zeit zwischendurch habe, die ich aber nicht vor dem PC verbringen kann, möchte ich mir ein iPad anschaffen. Am liebsten das iPad 2, da sich Fotos und Videos damit leicht und überall bearbeiten lassen (beim Kinderarzt, im Garten, in der Küche und sonst überall).

Wie das bei jungen Eltern aber nun mal so ist sind diese nach all den Anschaffungen ziemlich blank. Von daher habt Ihr hier an dieser Stelle eine große Stellschraube, was meinen Output angeht. Sollten sich genügend Unterstützer finden, so dass ich mir das iPad 2 zulegen kann, so wird der Output extrem erhöht werden können. Mir ist wichtig verständlich zu machen, das es hier nicht darum geht, eine Belohnung für mein bisheriges werkeln zu erhalten, sondern lediglich um die Schaffung der Möglichkeit, das Jahr produktiv voll auskosten zu können.

Wer mir dies ermöglichen will, der kann sowohl per Paypal direkt spenden, oder aber per Flattr seine Unterstützung einbringen.



Flattr this

Geschichten aus Anderswo – Fantastische und lustige Geschichten für Alt und Jung

Seid Montag ist er online, mein neuer Blog, Geschichten aus Anderswo. Diesmal dreht sich alles rund um Kinder, zumindest deren Unterhaltung in Form von Geschichten. Liebevoll geschriebene Geschichten jenseits des grauen Alltags erblicken hier das Licht der Welt und warten nur darauf später auch als Hörbücher veröffentlicht zu werden.
Geschichten zum Vorlesen, selber Lesen, schmunzeln, lachen und vergnüglich sein.

Sprechzimmer

Ich möchte Euch gerne auf mein neues Projekt hinweisen. Da ich durch die Arbeiten am Culinaricast, Hörbüchern für meinen Sohn, meine Arbeit in der Band “Legends of Autumn” und der Musik für das Hörspiel “Gier frisst Hirn” so ein bisschen was an Technik und Software rumfliegen habe, dachte ich mir, ich fang damit mal was an und stell die bisher produzierten Songs ins Netz. Unter CC Lizenz und als Podcast. Da so ein Studio ja auch einen Namen braucht und alle Projekte unter einen Hut sollten, möchte ich Euch nun das “Sprechzimmer” vorstellen.

Hier gehts zum Blog des Projekts.

Mehr über das Projekt erfahrt Ihr dort im Blog.

Viel Spaß damit.

Geflügelsau – Geflügelwurst mit Schweinerei


Flattr this

Wie im vom Foodwatch am 8.12.2010 veröffentlichtem Artikel “Gutfried Puten-Cervelatwurst: Schwein im Federkleid” zu lesen ist, bestehen viele Geflügelwurst-Produkte nicht nur aus Geflügel, sondern beinhalten Schweinefleischanteile, die nahezu genau so hoch sind wie der Geflügelanteil. Im Fall von “Gutfried Puten Cervelatwurst” bestehen 100g Wurst aus 64g Putenfleisch und 58g Schweinefleisch. Und dies, ohne auf der Verpackungsvordseite darauf hinzuweisen. Wer nun “Geflügelwurst” kauft, in der Annahme, er würde ein Produkt erwerben, das nur aus Geflügelfleisch besteht, der wird hier betrogen.

Jetzt muss man wissen, das es gängige Praxis ist, Geflügelwurstprodukte mit Schweinefleisch herzustellen, und das dies auch rechtlich absolut in Ordnung ist. Nur ein Fleischprodukt, das den Zusatz “Rein” in der Beschreibung führt, also “Reine Geflügelwurst”, dürfte auch nur aus Geflügelfleisch hergestellt sein.
Warum aber nun Geflügelwürste oft nicht nur aus Geflügelfleisch hergestellt werden hat folgende Gründe. Schweinefleisch enthält mehr Fett als Geflügelfleisch. Fett ist ein natürlicher Geschmacksträger. Außerdem unterstützt das Schweinefleisch die Bindung. Ohne diesen Zusatz würden viele Wustsorten kaum Geschmack entwickeln oder einfach auseinanderfallen. Andererseits liefert die chemische Lebensmittelindustrie sicherlich genug Produkte, mit denen man faden, bröseligen Würsten bessere Eigenschaften verleihen kann. Sind diese nicht enthalten, so sehe ich auch kein Problem wenn dazu auf Schweinefleisch zurückgegriffen wird.

Die Frage, warum der Zusatz von Schweinefleisch nur in der Zutatenliste aufgeführt wird bleibt aber dennoch.

Die Firma Nölke GmbH & Co. KG aus Versmold, deren bekannteste Produktlinie wohl die Marke “Gutfried” ist, erklärte mir dazu am Telefon, das der Hinweis auf Schweinefleisch in Geflügelwurstprodukten die Verbraucher verwirren könne. Kunden, die aufgrund von Glaubensfragen kein Schweinefleisch zu sich nehmen dürfen, würden sich ohnehin die Zutatenliste anschauen.

Wie das in der Praxis aussieht kann sich jeder selbst vorstellen. Alleine die Annahme, die Kunden wären durch eine Zutatenliste in einer Schriftgröße von nicht einmal 2mm ausreichend informiert, spottet jeder Beschreibung. Solcherlei Informationen müssen sich dem Kunden leicht und sofort erschließen. Dies sollte und muss aber auch im Lebensmittelrecht verankert sein.

Als gutes Beispiel geht hier anscheinend Lidl mit der Marke “Dulano” vorran. Dort soll auf der Vorderseite dann zu lesen sein “Dulano Spitzenqualität, Delikatess Leberwurst, fein, mit Geflügel- und Schweinefleisch”. Problem erkannt und gelöst, wie mir scheint.

Wer hier Änderungsbedarf sieht, sollte sich auf der Seite von Foodwatch.de weiter informieren und entweder “Mit den Füßen abstimmen” und solcherlei Produkte schlichtweg nicht mehr kaufen, oder sich bei den Herstellern beschweren. Auch dies ist über Foodwatch.de möglich.