CC 110-Filme-Ratatouille

Ich muss eine Auszeit nehmen. Wie lange diese dauert, kann ich überhaupt nicht einschätzen, lediglich, das sie unumgänglich ist. Mir hat das alles hier sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, ich kann wiederkommen, momentan ist mir dies allerdings nicht möglich.

Vielleicht ist es ein wenig Ironie des Schicksals, das hier erst mal mit der Folge 110 Schluss ist, aber es wurde nötig für mich, um Hilfe zu rufen.

Ich habe gerade keine Motivation, viele Worte zu machen, vielleicht reicht Euch ja auch das hier.

Gebt gut auf Euch acht. Das ist nicht das Ende.

Vielen Dank an Udo vom Fernsehmüll.de, der die ganez Arbeit mit der Folge auf sich genommen hat.

 

CC 090-Film-Ich koch

 

Julien Gonzales, 17 Jahre, Ratskeller München

Julien Gonzales, 17 Jahre, Ratskeller München

Udo Sauer vom Fernsehmuell und ich sprechen über den Film „Ich koch (hier erhältlich)“ von Bettina Timm. Der deutsche Dokumentarfilm aus dem Jahre 2010 erzählt von zwei Kochazubis, begleitet sie bei Ihrer Ausbildung zum Koch, erzählt von Ihren Erlebnissen und Träumen und zeigt, was die Beiden so treiben, nachdem Ihre Ausbildung abgeschlossen ist. Der Film „Ich koch“ zeichnet ein sehr realistisches Bild einer Kochausbildung, so, wie ich sie selber erlebt habe, und dies tut er in jedem Detail. Auf eine geradezu fühlbare Weise vermittelt er die Stimmung einer Groß- sowie einer Sterneküche, die Ruhe in der Vorbereitungsküche, die Einsamkeit, die man erfährt, wenn man Tag für Tag mit stupiden Vorbereitungsarbeiten in der Küche beschäftigt ist, aber auch den Stress, der während des „a la carte“-Geschäfts herrscht. Der besondere Reiz des Filmes liegt für mich aber auch darin, das er ohne Überzeichnung auskommt, unter jede Szene würde ich meine Unterschrift setzen. Weiterlesen “CC 090-Film-Ich koch” »