CC 090-Film-Ich koch

 

Julien Gonzales, 17 Jahre, Ratskeller München

Julien Gonzales, 17 Jahre, Ratskeller München

Udo Sauer vom Fernsehmuell und ich sprechen über den Film „Ich koch (hier erhältlich)“ von Bettina Timm. Der deutsche Dokumentarfilm aus dem Jahre 2010 erzählt von zwei Kochazubis, begleitet sie bei Ihrer Ausbildung zum Koch, erzählt von Ihren Erlebnissen und Träumen und zeigt, was die Beiden so treiben, nachdem Ihre Ausbildung abgeschlossen ist. Der Film „Ich koch“ zeichnet ein sehr realistisches Bild einer Kochausbildung, so, wie ich sie selber erlebt habe, und dies tut er in jedem Detail. Auf eine geradezu fühlbare Weise vermittelt er die Stimmung einer Groß- sowie einer Sterneküche, die Ruhe in der Vorbereitungsküche, die Einsamkeit, die man erfährt, wenn man Tag für Tag mit stupiden Vorbereitungsarbeiten in der Küche beschäftigt ist, aber auch den Stress, der während des „a la carte“-Geschäfts herrscht. Der besondere Reiz des Filmes liegt für mich aber auch darin, das er ohne Überzeichnung auskommt, unter jede Szene würde ich meine Unterschrift setzen.

Georg, 21 Jahre, 2 Lehrjahr, Sterneküche

Georg Wetsch, 21 Jahre, 2 Lehrjahr, Christians Restaurant

Ich koch – ein Film von Bettina Timm aus dem Jahre 2010
Länge: 72 min
Format: 35mm / Farbe / 1:1,85 / DolbySR
Sprache: deutsch / englisch untertitelt
Produktion: pelle film
in Co-Produktion mit dem Bayerischem Rundfunk
und der HFF München
in Zusammenarbeit mit FilmFernsehFonds Bayern
Produzent: Alexander Riedel
Buch / Regie: Bettina Timm
Produktionsleitung: Judith Fülle
Kamera: Alexander Riedel / Martin Farkas
Ton: Hannes Ullmann / Andreas Kastiunig
Schnitt: Gaby Kull-Neujahr
Redaktion: Petra Felber / Nathalie Lambsdorff
Uraufführung: Hofer Filmtage 2010

Diese Folge ist der Auftakt zu einer neuen Serie von Pdocastepisoden, in denen Udo und ich über Filme sprechen, die sich in der Hauptsache mit Essen, Kochen und Lebensmitteln beschäftigen. Vorschläge für weitere Filme schreibt Ihr hier gerne in die Kommentare. Die Bilder in diesem Beitrag unterliegen nicht der CC-Lizens und wurden mit freundlicher Genehmigung des Produzenten, Alexander Riedel, verwendet. Vielen Dank dafür.

Shownotes zur Folge erscheinen später. Vielen Dank für die Geduld.

10 Gedanken zu „CC 090-Film-Ich koch

  1. Ein interessanter Podcast, aber ich wuerde es bevorzugen, wenn die beiden Sprecher jeweils nicht ganz zu 100% auf dem linken oder rechten Kanal liegen wuerden.

    Gruss,
    Joerg

  2. Was für eine schöne Rubrik! Nachdem ich beim Küchenfunk neulich schon „Julie und Julia“ sowie „The Big Night“ erwähnt habe, möchte ich die hier gleich noch einmal vorschlagen. Und finde, dass man das Thema auch rund um Romane über das Essen und Kochen erweitern könnte …

  3. Big Night – Nacht der Genüsse und Eat Man Drink Woman möchte ich gerne vorschlagen. In letzterem geht es hauptsächlich um die taiwanesische Küche. Ich freune mich schon auf Eure Besprechung von „Das grosse Fressen“. Einer meiner Lieblingsfilme – nicht nur wegen der vielen „deftigen“ Szenen…

  4. Ui, danke schön für die Vorstellung des Films, ich fand euren Podcast darüber so interessant, dass ich ihn mir direkt mal angesehen habe. Selbst meine bessere Hälfte war begeistert, auch wenn sie im Vorfeld meinte: „Äh, ’ne Koch-Doku, geht’s langweiliger?!“. 😉

    Ihr seid ja auf der Suche nach weiteren „Koch-Filmen“. Meine Emfpehlung: „Cesars Grill“. Der Film läuft diese Woche an und handelt von einem südamerikanischen Grill-Restaurant und dessen Rettung. Es geht zwar nicht nur um’s Essen und Kochen, sondern auch viel um die Familie und Emotionen, aber der Film ist auf jeden Fall sehenswert.

    Ich hatte vor ein paar Wochen ein Interview mit dem Macher des Films für den FGH-Podcast aufgezeichnet: http://www.feuerglutundherzblut.de/episode/fgh007-cesars-grill/

    Viele Grüße
    Nico

  5. Es gibt einen tollen Film mit Penelope Cruz der in Salvador da Bahia spielt. Dabei geht es (aber nicht nur) auch ums Kochen. Die Shrimps mit Peperoni und Kokos habe ich dann gleich nachgekocht. Sehr schön gemacht und tolle Bilder, ist in der IMDB leider nicht so toll beschrieben, deshalb dieser Link:
    Englischer Titel „Woman on Top“, den deutschen weiß ich leider nicht mehr

    http://passportto.iberostar.com/2012/02/passionate-brazilian-cooking-with-penelope-cruz/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.