CC 088-Truthahn frittieren


SO frittiert man Truthähne!

SO frittiert man Truthähne!

Zusammen essen ist doch noch immer am schönsten, genau wie Podcasten und Geflügel frittieren. Genau deshalb bin ich auch auf dieses Thema gestoßen, denn der Toby Baier frittiert so schrecklich ungern alleine seine Truthähne, das er mich und ganz viele andere Leute eingeladen hat, um ihm dabei Gesellschaft zu leisten. Als ich dann wieder zurück vom Schlemmen war, habe ich Oli das ganze Anhand zweier Hühnchen gezeigt und wir waren beide sehr begeistert von dem Ergebnis, welches wir nachher auf den Tellern liegen hatten. Und damit ihr auch etwas davon habt, haben wir über all dies gesprochen. Danke für die Shownotes, lieber @kambfhase. Und wehe, Ihr flattert den, der hat sich hier die Tage so den Bauch vollgeschlagen, es blieb gar nix mehr für mich über.

Truthahn frittieren (00:00:00)

Toby BaierHolger Klein; Es wurden gleich zwei Truthähne frittiert; Für zwei Hühner benötigt man schon 4-5 Liter Öl; Den Vogel vorher komplett auftauen; Die Marinade direkt ins Muskelfleisch marinieren; Äußerliche Marinade verbrennt nur; Huhn in Salzlake durchziehen lassen; Vegane Chickennuggets; Die Haut wird zwar nicht knusprig, dafür das Fleisch aber auch nicht trocken; William Shatner; Vogel in Alufolie ruhen lassen; Fetttemperatur jenseits von 160; Langosch; „Schmocke“; Wedges;

Sicherheitshinweise (00:35:08)

Fettbrand; Draußen, aber nicht unter freiem Himmel; FeuerlöscherVideo von Toby;

Das Frittieren (00:41:23)

Der Truthahn muss etwa 45 Minuten frittieren; Hähnchen brauchen nur 20 Minuten; Zusammenfassung; Es kommt noch ein Video über Vogelzerteilung;

Hausmeisterthemen (00:46:47)

Sven hat 4 Cent gespendet bekommen; Buch: Tafelfreuden im Mittelalter; Hörertreffen um den 28.9.2013 in Berlin; Wer kennt eine freie Großküche?; Der Culinaricast Shop;

9 Gedanken zu „CC 088-Truthahn frittieren

  1. Kann man das Geflügel auch zum frittieren mit was füllen und dan zunähen? Zum Beispiel mit Bacon 😉 ? Ich frage weil tobybaier die Idee letztes Jahr im einschlafen Podcast angesprochen hatte.

    • Das geht sicherlich, dadurch würde sich die Garzeit aber wesentlich verlängern. Ich denke, der Erfolg hält sich stark in Grenzen. Bacon als Vorspeise, kandiert mit Bier und Zucker oder Cola halte ich da für Sinnvoller.

        • Im Grunde ganz einfach:
          Bacon bei 180 Grad Umluft auf ein Gitter in den Ofen geben und backen, bis er knusprig ist. Dabei immer wieder mit Bier und Zucker (1:1) bepinseln und mindestens einmal wenden. Backblech mit Backpapier drunter, so bleibt der Ofen sauber.

  2. Wie schaut es denn aus, wenn man den Vogel nach der Ruhezeit noch mal kurz in sehr heißem Fett schwimmen lässt, um die Haut auch knusprig zu bekommen?(Natürlich noch mal gut abgetupft).

    Beste Grüße
    Micha

    • An etwas in dieser Art habe ich auch schon gedacht, ich würde den Vogel dann aber sicher lieber komplett ohne die Alufolie ziehen lassen, so haftet weniger Feuchtigkeit an der Haut und durch das erneute frittieren wird er eh wieder heiß genug zum servieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.