3 Gedanken zu „Wie macht man richtig gute Hamburger?

  1. Hab mich heute auch mal Rezept versucht. Und da ich etwas Zeit hatte, habe ich die Buns auch gleich selbergemacht ( die abgepackten sind mir immer etwas suspekt, hatte mal welche im Schrank vergessen, und nach 3 Wochen sahen die immer noch ok aus 🙂 )
    Ich hab das Mehl selbergemahlen, muss man aber nicht, da man nach dem selbermahlen eh die Kleie wegsieben muss.
    Rezept für 8 Buns: Erst braucht man einen Vorteig aus 250gr. Dinkelmehl, 250ml lauwarmer Milch und einem halben Würfel hefe. Den in die Milch bröseln und umrühren, 10 minuten warten, ab ins Mehl damit, verrühren ( geht mit dem ‚Sahne-Werkzeug‘ vom Handrührer), Teig abgedecht 60 Minuten ruhen lassen. Er sollte dann mindestens das doppelte Volumen haben.
    Danach 250 Gr. Vollkornmehl draufschütten (ja, es geht auch bei beiden Teigen Weißmehl 🙂 ), 70 Gramm Zucker, 8 Gramm Salz, 25 gr. Magarine. Ich hab noch 5 Gramm Backmalz* mit rein ( auch selbergemacht, ist einfach und hält ewig), muss aber nicht.
    Alles verkneten, wieder 30 Minuten ruhen. Danach Rolle draus machen und in 8 Stücke zerteilen. Nun die Brötchen falten. Also das Ding plattdrücken und die linke und rechte seite falten, wie ein T-shirt beim zusammenlegen, das selbe dann mit oben und unten. Dabei das Bun nie drehen. ( Die Unterseite bekommt dadurch Spannung, das wird dann auf dem Blech die Oberseite des Buns). Danach etwas Rundformen und auf dem Backblech ordentlich Plattdrücken. Die Brötchen mit Milch bestreichen und für 15 Minuten bei 200° in den Ofen. Zwischendrin noch mal mit Milch bestreichen. Fertig.

    Achja, Fotos:
    http://www.flickr.com/photos/95710186@N04/sets/72157635010963748/

    PS:@Sven: Was ist denn das für eine Pattypresse im Video? Hab eine 2-Teilige, aber die ist mist, da der Patty aus dem 2. Teil nur raus will, wenn man alles kräftig einölt, und das will man ja nicht 🙂

    *http://www.petras-brotkasten.de/BrotBackmalz.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.