CC 081-Tapas

Am Samstag war der @tobybaier hier zu Besuch, und da wir uns einen vergnüglichen, lustigen Nachmittag und Abend machen wollten, ich total auf verschiedene Kleinigkeiten stehe und nicht jeder alles essen mag, habe ich mich für Tapas entschieden. Die sind nicht nur schnell und leicht zuzubereiten, man muss für Tapas nicht mal wirklich kochen können, denn Tapas leben von der Qualität der verwendeten Produkte und den Menschen, mit denen man sie zubereitet und isst.

Was wir gekocht haben

  • Albóndigas (Fleischklößchen in Tomatensauce)
  • pimentos de padron (kleine, gebratene, grüne Paprikaschoten)
  • Boquerones fritos (frittierte Sardellen)
  • Gambas al ajillo (Garnelen mit Schale, Knoblauch und Chili gebraten)
  • pinchos cordero (Lammfleischspieße)
  • Dátiles con Bacon (Datteln im Speckmantel, aber gefüllt mit Nüssen)
  • Queso Manchego (Manchegokäse)
  • Patatas parmigiano (Kartoffeln mit Parmesankruste)
  • Almendras (geröstete Mandeln, salzig und süß zugleich)
  • Pilze mit Knoblauch und Peperoni
  • gegrillte Paprika
  • Geflügelkeulen, in Salzlake mariniert
  • Rotweinschalotten

Weitere Ideen für Tapas:

  • Aceitunas (marinierte Oliven)
  • Iberico- oder Serranoschinken
  • Tortilla
  • Blattspinat mit Kichererbsen
  • Muscheln
  • Chorizo
  • Tapenade (eigentlich französischen Ursprungs)

Hier die Shownotes

  • El Torro in Minden
  • Oli isst Tapas in der Darmklinik
  • Sven hatte Besuch, Oli hat geschlafen
  • Toby und Mareile vom Klogschieters Podcast
  • Die Pubkameraden
  • Bei Einschlafproblemen bitte hier entlang
  • Sven muss Menschen immer erst beschnuppern
  • Pimientos de Padron
  • frittierte Sardellen
  • Panko
  • Was sind Tapas?
  • Die Miniausgabe von Steve Jobs
  • Oli´s deutsche Bier-Tapa
  • Sven liebt Kleinigkeit und stopft sich geregelt zu
  • Tapas können sehr schnell gehen
  • Pflaumen im Speckmantel (Video)
  • Mojo
  • Langosch mit schwarzen Oliven und frischem Basilikum
  • Rotweinschalotten
  • Parmesankartoffeln mit frischem Bärlauch
  • Sven und sein olles Paprika-Video
  • Gegrillte Paprika mit Cashew-Kernen
  • Marinierte Hühnerkeulen
  • Die deutsche Erdnuss
  • Salzig-süße Mandeln
  • Albóndigas
  • Pinchos
  • Hüfte klingt nicht gut
  • Fleischtest (Video)
  • Marinierter Manchego-Käse
  • genug Shownotes für Heute
  • Hörertreffen in Hamburg am 28.04.2013
  • Wir schalten hier immer noch keine Werbung und werden es in Zukunft auch nicht tun

10 Gedanken zu “CC 081-Tapas

  1. Pingback: Vorhersage Donnerstag, 25.04.2013 | die Hörsuppe

  2. Tag auch die Herren! Nach dem obligatorischen Lob für die gelungene Folge, erlaube ich mir, zwei kleine Hinweise anzubringen. Die heißen Pimientos de Paddron, nach der gleichnamigen spanischen Stadt. Und die „Pinchos“ schreiben sich Pintxos und sind eigentlich das baskische Wort bzw. die baskische Entsprechung der Tapas. Ein paar sehr schöne Beispiele (inkl. Rezepte), auf was für einem Niveau im Baskenland (insbesondere in San Sebastian) Pintxos hergestellt werden, findet ihr zum Beispiel hier. Ein paar ganz nette Fotos in den letzten Einträgen in meinem Blog.

  3. Pingback: Magazin KW16 – Die Woche der Drossel | die Hörsuppe

  4. Als ich durch Spanien gewandert bin, habe ich sehr häufig zum Bier oder Rotwein Tapas dazu bekommen. Vor allem im Nordwesten war das oft in den kleinen unscheinbaren Kneipen so.

  5. Danke für die tollen Tips, ich habe vorgestern einen Tapas-Abend für Freunde gemacht.
    Besonders gelungen fand ich die Hühnchen, die werde ich sicher wieder machen. Die Kartoffeln habe ich nicht hingekriegt, ich glaube, ich hatte das falsche Salz, es hat sich so absolut gar keine Kruste gebildet. Der Manchego war oberklasse. Die Mandeln sind hervorragend geworden, ich habe da noch Garam Massala dran getan, das hat nochmal für etwas exotische Würze gesorgt.
    Zum Anbraten der Hackbällchen und für das Braten der Datteln im Speckmantel kann ich die schmiedeeiserne Pfanne auch wärmstens empfehlen, ging ganz hervorragend. Außerdem hatten wir noch die Schalotten und die Pilze und die Paprika aus dem Podcast, dann hab ich noch eine Avocadocreme gemixt, frisches Brot und als Eyecatcher (denn geschmacklich fand ich sie schwach :) ein paar Nachos dazu.
    Alle waren begeistert.
    Aber ich wäre fast gestorben vor Lachen, als die Gäste ihr Gastgeschenk auspackten: Original Balsamico-Teer-Schlotze ;-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *