Quarkbällchen oder Mutzen

Quarkbällchen oder auch Mutzen gennant

Quarkbällchen oder auch Mutzen gennant

Quarkbällchen liebt jeder. JEDER!! Nur, damit das mal klar ist. Beim Bäcker kann man sie kaum bezahlen, woran das liegt, ist mir schleierhaft. Aber das muss man ja auch nicht. Selber machen ist keine Kunst, und die Zutaten hierfür hat man eh immer im Haus, außer vielleicht Quark. Das wars dann aber auch schon.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 500 g Quark
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • Öl zum frittieren

Zubereitung

  1. Einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät mit Knethaken durchkneten.
  2. Ausreichen Öl auf etwa 170 Grad erhitzen (Fritteuse oder Topf, ich mach das immer in einem Topf) und mit 2 Teelöffeln kleine Nocken aus dem Teig formen (wie im Video unten zu sehen), vorsichtig in das Öl geben und etwa 6-7 Minuten frittieren. Die Hitze darf dabei nicht zu hoch sein, da die Quarkbällchen ansonsten von außen zu dunkel werden, innen aber noch roh sind. Drehen braucht man sie nicht, das machen sie von ganz alleine, sobald sie auf der einen Seite gar sind.
  3. Zum Schluß noch mit Puderzucker bestreuen oder durch Zimtzucker rollen. Wer das machen will, sollte aber die Zuckermenge im Rezept reduzieren, da die Quarkbällchen wirklich ausreichend süß sind.

 

2 Gedanken zu „Quarkbällchen oder Mutzen

  1. Danke für die Idee und das supereinfache Rezept. Sehr lecker!
    Der Teig ist wirklich sehr süß – nächstes Mal werde ich etwas weniger Zucker nehmen.
    Probleme machte mir zu wissen/ahnen, wann ich die Dinger aus dem Fett nehmen soll. Naja, öfter mal probieren war ja auch nicht schlimm 😉

  2. Geiles Rezept. Die Quarkbällchen sind tatsächlich sehr schnell herzustellen. Ich war mir unsicher, ob das frittieren klappen würde, da ich das bisher noch nicht gemacht hatte, aber da man nicht allzu viel Fett und Temperatur braucht, ging das wunderbar.

    Vielen Dank, Sven!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.