Pilztaschen

frittierte Pilztaschen aus Lasagneplatten

frittierte Pilztaschen aus Lasagneplatten

In Vorbereitung auf Folge 59-Pilze habe ich mir dieses kleine Rezept ausgedacht. Da meine Wan-Tan im Kühlschrank nicht mehr gut waren, habe ich kurzerhand einfach gekochte Lasagneplatten genommen und diese mit Ei bestrichen und Speisestärke bestäubt. damit sie beim frittieren nicht auseinander gehen.

Zutaten

  • 2 Hände voll gemischte, frische Pilze (Austernpilze, Champignons, Pfifferlinge, Steinpilze etc.)
  • 3 gekochte Kartoffeln
  • eine Prise Salz
  • etwas Öl und Öl zum frittieren
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken

Zubereitung

  1. Die Pilze putzen und auf feine Würfel schneiden
  2. Das Öl in die Pfanne geben und die Pilzwürfel mit dem Salz darin anschwitzen, bis sie gar sind und keine Feuchtigkeit mehr in der Pfanne zurück bleibt
  3. Die Kartoffeln mit einer Gabel zerstampfen und die Pilze hinzugeben und die Masse verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken
  4. Auf je ein Blatt Wan-Tan einen Teelöffel voll Pilzmasse in die Mitte geben, die Ränder mit etwas Wasser leicht befeuchten und die Wan-Tan zu Dreiecken falten
  5. Die gefüllten Wan-Tan werden nun bei etwa 160-180 Grad frittiert, bis der Teig Blasen wirft und goldbraun geworden ist

Abwandlung

Die Pilzmasse kann durch Kräuter, Zwiebeln, Speck, gekochten oder geräucherten Schinken, Knoblauch sowie Essiggurkenwürfel abgeändert werden. Natürlich kann man auch die Pilze weglassen und ganz andere Kombinationen zusammenstellen, etwa Oliven- und Tomatenwürfel oder krümelig gebratenes Hackfleisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.