Béchamelsauce

Sie ist eine der 5 warmen Grundsaucen der klassischen französischen Küche und unverzichtbar für wirklich gute Lasagne. Abgesehen davon, das sie  während des kochens ständig gerührt werden muss, ist sie kinderleicht zuzubereiten und ist beinahe für jede Abwandlung geeignet.

Zutaten

  • 80g Butter
  • 80g Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 TL Salz
  • 1l Milch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • 2 Pfefferkörner
  • 1 Prise geribene Muskatnuß

Zubereitung

  1. Die Zwiebel pellen und würfel
  2. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten
  3. Anschließend das Mehl hinzugeben und alles gut verrühren
  4. Sofort mit der kalten Milch ablöschen und dabei gut mit einem Schneebesen durchrühren
  5. Die restlichen Zutaten hinzugeben, einmal aufkochen lassen, dann etwa 15 Minuten leise köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Ansonsten setzt die Soße am Topfboden stark an. Sollte sie daogar anbrennen, sofort die Soße in einen anderen Topf gießen und keinesfalls das angebrannte vorher loskratzen
  6. Die Soße noch 15 Minuten im Topf ziehen lassen, dann durch ein Sieb passieren. Fertig ist die Béchamelsauce.

Abwandlungen

Rahmsauce, Meerettichsauce, Kardinalsauce, Mornaysauce, Walewskasauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.