Café de Paris

Dieses Rezept für Café de Paris habe ich von einem netten Hörer des Culinaricast erhalten. Durch den Umzug bin ich aber erst jetzt dazu gekommen es zu veröffentlichen. Danke Udo.

Zutaten

  • 600 g Butter
  • 10 g Sonnenblumenöl
  • 100 g Schalotten, geschält
  • 5 g Knoblauch (etwa 1 Zehe Knoblauch)
  • 50 ml Weißwein
  • 10 g Thymian, frisch
  • 10 g Rosmarin, frisch
  • 10 g Majoran, frisch
  • 3 g Parikapulver
  • 3 g Madrascurry
  • 2 g weißer Pfeffer, gemahlen
  • 7 g Meersalz, fein
  • 10 g Zitronensaft, frisch
  • 10 g Worcestershire-Sauce
  • 10 g Cognac
  • 10 g Madeira
  • 50 g Petersilie, glatt, frisch
  • 30 g Schnittlauch frisch

Zubereitung

  1. Die Schalotten und den Knoblauch pellen und fein hacken
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten sowie den Knoblauch glasig dünsten. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen
  3. Majoran, Rosmarin und den Thymian waschen, abzupfen, trockentupfen und mit dem Weißwein leicht einkochen lassen
  4. Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken
  5. Den Schnittlauch auf feine Ringe schneiden
  6. Die Butter mit einem Handrührgerät so lange luftig aufschlagen, bis sie in etwa die doppelte Masse erreicht hat.
  7. Alle Zutaten bis auf die Petersilie und den Schnittlauch hinzugeben und noch einmal ordentlich aufschlgaen
  8. Ganz zum Schluss erst Petersilie und Schnittlauch hinzu geben

Abwandlungen

Will man die Butter zum überbacken nutzen gibt man noch 2 Eier und 2 Eigelb zur Buttermischung. Ohne das Ei lässt sich die Masse wunderbar einfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.