Garnelenhäppchen

Ich liebe chinesische Küche. Nicht nur den frittierten Teil, sondern auch den Gemüsepart. Und vor allem liebe ich Kleinigkeiten. Die haben den Vorteil das man sich durch ganz viele verschiedene Zubereitungen durchkosten kann. Und eine davon sind Garnelenhäppchen.

Zutaten

  • 100 g Garnelen ohne Schale und Darm
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Speisestärke
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Scheiben altes Toastbrot ohne Rinde
  • 1 EL fein gehackten Koriander
  • Erdnussöl zum frittieren

Zubereitung

  1. Die Garnelen entweder im Mörser zerstampfen, mit dem Messer ganz fein hacken oder in einer Küchenmaschiene mixen.
  2. 1 Eiweiß, 1 EL Speisestärke,Koriander, Zucker und Salz zur Garnelenpaste geben und gut verrühren
  3. 1 Eiweiß mit 1 EL Speisestärke in eine andere Schüssel geben und ebenfalls gut vermengen
  4. Die Toastbrotscheiben in je 9 Quadrate teilen und die Oberseite mit der Eiweiß-Stärkemischung bestreichen
  5. Anschließend etwa 1 TL Garnelenpaste darauf geben
  6. Ausreichend Erdnussöl zum frittieren in einem Wok erhitzen, gerade so, das ein Holzstäbchen blasen wirft, wenn man es in das Öl hält
  7. Nun die Toasthäppchen mit der Garnelenseite nach unten etwa 30 Sekunden frittieren, dann wenden und noch einmal etwa 20 Sekunden frittieren
  8. Die Garnelenhäppchen auf ein Küchencrepe legen und abtropfen lassen

Abwandlungen

  • anstatt Koriander kann man auch 1 Zehe Knoblauch zur Garnelenpaste geben
  • Sesamöl aus gerösteter Saat und Sesamkörner zur Paste geben, je nach Geschmack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.