Chili-Kürbis-Suppe

Für 4 Personen (Rezept von Oliver Hallmann)

  • ½ Bio Hokkaido-Kürbis (ca. 500 g)
  • 100 g Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili-Schote
  • 1 Stück Ingwerwurzel ca. 20 g
  • geschälte Tomaten aus der Dose (so viel, wie Kürbis, also ca. 500 g)
  • Salz, Pfeffer
  • Prise Zucker
  • Prise Asia-Gewürzmischung „Fünf Gewürze“ (Asia-Markt oder manchmal beim Lidl)
  • Chili-Pulver (scharf; Asia-Markt oder Lidl)
  • 300-400ml Orangensaft (ca. 4 Orangen)
  • Eine Rinder-Beinscheibe oder Rinderknochen für 1,5l Rinderbrühe
  • Sahne oder Creme Fresh zum Verfeinern

Die Brühe für eine Suppe sollte man immer selber machen und keine Brühwürfel oder ähnliches verwenden. Da ist nur Chemie drin. Also die Rinderknochen bzw. die Beinscheibe in 1,5l Wasser eine Stunde kochen.

Der Hokkaido-Kürbis braucht nicht geschält zu werden, alle anderen Sorten schon. Den Kürbis entkernen und die Fasern entfernen (mit einem Esslöffel). In Würfel schneiden. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer schälen und klein schneiden. Den Ingwer kann man am besten mit einem Teelöffel schälen. Den Knoblauch sehr klein schneiden. Auch die Chili-Schote klein schneiden.

Im Topf die Butter heiß machen (nicht zu heiß, sonst wird sie braun). Die Zwiebeln darin andünsten, dann Chili, Ingwer, Knoblauch, etwas Salz, Pfeffer und Zucker dazu (kein Zucker, wenn O-Saft süß ist). Kürbisstücke dazugeben und andünsten.

Dann Tomaten, Rinderbrühe und O-Saft hinzugeben. Aufkochen und eine Stunde köcheln lassen.Danach mit Mixstab (Blender) alles im Topf zerkleinern. Mit Sahne oder Creme Fresh verfeinern und zum Schluß mit Salz, Pfeffer, Chili-Pulver und Asia-Gewürzmischung (ganz vorsichtig mit dem Zeug!) abschmecken.

Chili und 5-Gewürze-Mischung

Chili und die 5-Gewürze-Mischung habe ich vom Lidl. Sind dort aber wohl nicht immer im Sortiment. Ansonsten gibt es beides im Asia-Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.