Fruchtige Apfel-Sauerkrautsuppe, ein Rezept nicht nur für kalte Tage.

Dieses Rezept schmeckt durch die fruchtige Süße und die leichte Säure des Sauerkrauts nicht nur im Winter, lauwarm ist sie eine wunderbare Mahlzeit an lauen Sommerabenden.

Die fruchtige Apfel-Sauerkrautsuppe bekommt durch die Tomaten einen angenehmen Rotstich

Die fruchtige Apfel-Sauerkrautsuppe bekommt durch die Tomaten einen angenehmen Rotstich

Zutaten

  • 1 große Dosen Sauerkraut (850)
  • 2 große Zwiebeln (Metzgerzwiebeln)
  • 1 EL Schmalz
  • 3 Äpfel
  • 200ml Sahne
  • 1 Liter Brühe
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 150 g Kasslernacken
  • 150 g Mettenden
  • 150 g Bauchspeck
  • 1 Loorbeerblatt
  • Salz, Zucker, Pfeffer

Zubereitung

  1. Kasslernacken, Mettenden und Bauchfleisch werden mit 2 Litern Wasser und dem Loorbeerblatt zum kochen gebracht. Das Fleisch sollte dann bei leichter Hitze 15 Minuten ziehen.
  2. In der Zeit werden die Zwiebeln gepellt und auf kurze Streifen geschnitten.
  3. Die Äpfel abwaschen und anschließend mit einer groben Küchenreibe raspeln. Wer mag kann die Schale vorher entfernen.
  4. Das Sauerkraut wird auf ca 3 cm Länge geschnitten. Dadurch läßt sich die Suppe besser mit dem Löffel essen.
  5. Nun wird das Schmalz in einem großen Topf erhitzt und die Zwiebel darin angebraten bis sie leicht Farbe bekommen haben.
  6. Die Fleischteile aus dem Wasser nehmen und beiseite stellen.
  7. Die Zwiebeln mit den Tomaten, den Äpfelraspeln und der Fleischbrühe aufgießen und 20 Minuten kochen lassen.
  8. Zum Schluß mit der Sahne aufgießen und mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.
  9. Eventuell muß die Suppe noch nachgebunden werden. Hierfür eignen sich besonders gekochte Kartoffeln, Speisestärke und Soßenbinder funktionieren aber auch.

Die Suppe lässt sich wunderbar vorbereiten, einfrieren oder am nächsten Tag aufwärmen, wodurch sie noch viel besser schmeckt. Wer mag kann etwas Kümmel hinzu geben, die passierten Tomaten durch Tomatenmark ersetzen (dann aber deutlich weniger und mehr Brühe nehmen) oder die Fleischauswahl variieren. Am besten schmeckt geräuchertes oder gepökeltes Fleisch. Salamistreifen wären auch sehr gut denkbar. Die Apfel-Sauerkrautsuppe sollte fruchtig süß abgeschmeckt werden und trotzdem eine gewisse Säure behalten.

Ein Gedanke zu „Fruchtige Apfel-Sauerkrautsuppe, ein Rezept nicht nur für kalte Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.