Grillspecial die Zweite

Für ein Grillspecial im Culinaricast suche ich noch Tipps und Tricks. Wer den einen oder anderen hat, vielleicht auch ne schöne Marinade oder Gewürzmischung, immer her damit, am besten in die Kommentare zu diesem Artikel.

3 Gedanken zu „Grillspecial die Zweite

  1. In der DDR kam immer eine Flasche Pils auf eine halbe Flasche Ketchup (Werder) und einen Becher Senf aus Bautzen. Dazu die Ringe einer Zwiebel, Salz, Pfeffer, Paprika (edelsüß). Für 24 Stunden mit dem Kamm in den Kühli. Grillen. 😉

  2. ich kann ronnys rezept bestätigen. obwohl wir immer born-senf verwendet haben und schon beim fleischer den kamm haben entfernen lassen.
    das wichtige daran ist das ziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.