Chilli con Carne

 

Chilli con Carne mit Wedges

Chilli con Carne mit Wedges

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch, gemischt
  • 250 g Champignons, frisch
  • 2 große Möhren
  • 400 g Kidneybohnen in Dosen (240 g Abtropfgewicht)
  • Mais aus der Dose (etwa die gleiche Menge wie die Kidneybohnen)
  • 1 EL Tomatenmark
  • passierte Tomaten
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL rote Currypaste oder frische Chillis nach Geschmack
  • Salz, Zucker

Zubereitung

  1. Den Mais sowie die Kidneybohnen aus der Dose zu befreien und in einen Durchschlag geben um sie dann mit kaltem Wasser abzuspülen ist sicherlich nicht die schlechteste Idee.
  2. Die Möhren wollen sich auch gerne schälen lassen, damit sie anschließend geraspelt, auf Stifte oder Scheiben geschnitten werden können.
  3. Die Champignons werden von Erde befreit und gevierteilt. Im Mittelalter eine besonders unangenehme Methode sich unliebsamer Personen zu entledigen, unsere Pilze mögen das aber.
  4. Solltest Du frische Chillischoten benutzen und auf total scharf stehen, schneid die Dinger einfach in Ringe. Bist Du eher ein normaler Scharfesser, schneide die Schoten der länge nach durch, kratz mit dem Messer die Samen heraus und schneide dann kleine Streifen.
  5. Das Hackfleisch bevorzugt einen sehr heißen, großen Topf, dessen großer Boden in den Genuss von 1 EL Olivenöl gekommen ist. Also, rein damit, aber der Topf sollte wirklich schön heiß sein.
  6. Jetzt braten wir das Hackfleisch schön krümelig an, und ja, es sollte eine schöne braune Farbe bekommen. Also nicht all zu oft umrühren.
  7. Anschließend freut sich sowohl das Tomatenmark als auch die Möhren auf den Topf, also rein damit.
  8. Jetzt lassen wir die drei da mal so für 5 Minuten ihren Spaß haben, schmeißen den Löffelwhirlpool an und rühren ab und zu um.
  9. Nun wird es aber Zeit für den ganzen anderen Rest, der will bei der Party ja auch mitmachen, also ab dafür.
  10. Das ganze so in etwa 15 Minuten köcheln lassen. Perfekt wirds wenn die Soße allein durchs kochen andickt, ansonsten nimm einfach etwas Soßenbinder oder Speisestärke, die Du mit kalten Wasser in einer Tasse verrührt hast und gibsts das ganze unter rühren in das kochende Chilli und rührst brav und artig um, sonst klumpts.
  11. Mit Salz und Zucker abschmecken, fertig.

Wunderbar schmeckt das ganze mit Countryfries oder Reis, Baguette oder aber Gnoccis, die Du auch mit in das Chilli geben kannst, sobald die passierten Tomaten hinzugegeben werden (Schritt 9)

In mein letztes Chilli habe ich auch noch Wirsing mit reingeschnitten, dann hat man auch noch was knackiges zum kauen drinne, Paprika ist auch genial. Kichererbsen sowie dicke weiße Bohnen passen auch, Du kannst Dich hier also total austoben und Dein eigenes Chilli entwerfen. Ich sag nur Oliven…

2 Gedanken zu „Chilli con Carne

  1. Danke für diese tollen Rezepte hier!
    Ich habe eine Anmerkung zum Rezept für Chili con Carne: im vierten Schritt wird beschrieben, dass man die Samen der Chili entfernen soll, wenn man nicht so gerne sehr scharf isst. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber in dem Podcast SWR2 Wissen gab es am 4.11.13 das Thema „Scharfe Schoten- Chilis und ihre Geheimnisse“ und dort wird etwa in Minute 16:20 gesagt, dass „der Kern der Chili“ nicht, wie oftmals behauptet, das Schärfste an der Chili sei, sondern die Innenhaut der Chili:
    https://itunes.apple.com/de/podcast/scharfe-schoten-chilis-und/id104913043?i=170188461&mt=2

    Ich freue mich auf weitere tolle Rezepte! Alles Gute und liebe Grüße! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.