Fruchteis selbstgemacht ohne Ei und Zusatzstoffe

Zutaten

  • 500 g gefrorene Früchte oder Obst (Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Melone, Mango etc)
  • 200 g Joghurt (oder Sahne für die ungesunde Variante)
  • Zucker je nach Geschmack und Frucht

Zubereitung

  1. Entweder Du kaufst Dir bereits gefrorene Früchte oder frierst sie selber ein.
  2. Wenn Du sie selber einfrieren möchtest, entferne Schale und Kerne und schneide das Obst auf ca 2 cm große Würfel. Du solltest das Obst dann lose einfrieren, also darauf achten, das Du nicht einen dicken Klumpen Obsteis hast, die Würfel also nicht zusammenkleben. Fülle dafür einen Gefrierbeutel nur 1/4 voll, leg ihn ins Gefrierfach und drück ihn platt auf den Boden. So hat es Deine Küchenmaschiene nacher leichter das Obst zu verarbeiten.
  3. Nimm die Früchte Deiner Wahl dann ca 10 Minuten bevor Du anfangen möchtest aus dem Gefrierfach und lass sie antauen. Du willst ja Eiscreme, nicht kleingeschnittene Eiswürfel.
  4. Für Deine Küchenmaschiene brauchst Du den Messereinsatz. Wenn der drinne ist, gib die Früchte dazu und mix das ganze. Nach und nach gibst Du den Joghurt und etwas Zucker (wenn gewünscht) dazu.
  5. Mixe das ganze, bis das Eis eine cremige Konsistenz bekommen hat und serviere es gleich.

Das ganze dauert in etwa 5 – 10 Minuten ohne Antauen. Selbstverständlich kann man bei diesem Rezept wieder sehr viel variieren. Ein wenig Alkohol im Eis ist auch nicht schlecht, dann ist es für Kinder aber nicht mehr geeignet

Früchte im Mixer
Früchte im Mixer

.

Die fertige Eiscreme

Die fertige Eiscreme

Der Podcast zum Rezept


Flattr this

6 Gedanken zu „Fruchteis selbstgemacht ohne Ei und Zusatzstoffe

  1. Ein sehr cooles Rezept. Man wird kaum noch gekauftes Eis mögen 😉

    Statt Küchenmaschine kann man auch nen Stabmixer nehmen, dann allerdings muss man vorsichtig sein, nicht die gefrorenen Früchte am Boden der Mixerschüssel zusammenzustampfen. Bei der Küchenmaschine ist mir dagegen aufgefallen, dass das Eis an den Schüsselwänden hängen bleibt, und die Messer sehr schnell frei drehen. Ein bisschen handwerkliches Geschick ist also gefordert 😉

    Weitere Methoden (z.B. ohne gefrorene Früchte): http://www.google.com/search?&q=ice+cream+at+lifehacker

    • Eigentlich kann das jeder Stabmixer und auch jede Küchenmaschine. Lass die Früchte etwas antauen, die sollten auch bei den guten Maschinen nicht steinhart gefroren sein. Ich hab mir hierfür mal so ein Gerät gekauft, ist jetzt aber nicht genau das, welches ich Zuhause habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.